Wege nach Malaysia

Unterschieden werden im Wesentlichen drei Möglichkeiten eines Studienaufenthaltes in Malaysia:

Gaststudium

Ein kurzzeitiger Aufenthalt von ein oder zwei Semestern im Rahmen eines Studiums in Deutschland.
Vorteil: Ein kurzzeitiges Fernbleiben von Deutschland verlangt kein langfristiges Planen und minimiert die privaten Umstellungen.
Nachteil: In dieser kurzen Zeit ist es normalerweise kaum möglich, sich an das Leben in Malaysia zu gewöhnen. Es ist schade, das Land verlassen zu müssen, wenn man sich gerade erst eingelebt hat.


Vollzeitstudium

(Bachelor, Master, Doctor)
Vorteil: Diese Zeitspanne ermöglicht es dem Studenten, sich vollkommen in Malaysia zu integrieren und das Land mit all seinen Facetten zu ergründen.
Nachteil: Kann mit beträchtlichen Kosten verbunden sein, da es nicht einfach ist, eines der wenigen Vollzeitstipendien zu bekommen.


Aufbaustudium

Zwei oder mehr Semester, nach bereits erworbenem Hochschulabschluss
Vorteil: Die beliebteste Variante, da genug Zeit investiert wird, sich einzuleben und der Kostenrahmen überschaubar bleibt. Der Wirtschaftmarkt genießt im Aufbaustudium besondere Aufmerksamkeit, aus diesem Grund profitieren vor allem Masterstudenten von der Nähe zur höchst interessanten chinesischen Wirtschaftsentwicklung.
Nachteil: -/-

Weitere Informationen und Entscheidungshilfen bietet diese Webseite.