Krankenversicherung

Gehört man zu den Glücklichen, die sich Stipendiaten nennen dürfen, sollte man sich an die fördernde Institution wenden, um in Erfahrung zu bringen, ob diese für eine Versicherung Unterstützung bietet. Ist dies nicht der Fall, bietet sich an, das International Office der Hochschule anzusprechen, um zu erfahren, welcher Versicherungsschutz sich anbietet.

Bietet der Stipendiengeber keine Versicherungsleistungen oder wird das Studium ohne Stipendium aufgenommen, gibt es folgende Möglichkeiten zur Krankenversicherung:

Gesetzliche Krankenversicherung
In Ländern wie Malaysia, die nicht zur EU und EWR gehören, erbringt die gesetzliche Krankenkasse in der Regel keine Leistungen.
Wer einer gesetzlichen Krankenkasse angehört, sollte sich genau über deren Leistungen für einen Auslandsaufenthalt informieren.

Private Versicherung
Privatversicherte müssen ebenfalls mit ihrer Krankenkasse klären, ob und für wie lange ein Auslandsschutz besteht.
Bei den meisten Privatversicherungen ist es so, dass man im Krankheitsfall an Ort und Stelle die Behandlungskosten vorstrecken muss. Bei Vorlage einer Rechnung bekommt man später die notwendigen Auslagen von seiner Versicherung erstattet. Im Falle eines Unfalls oder einer Operation müssen unter Umständen sehr hohe Beträge vorgeleistet werden.

Auslandskrankenversicherung und sonstige Reiseversicherungen für einen Aufenthalt in Malaysia
Mit Malaysia besteht kein Sozialversicherungsabkommen, so dass eine Auslandskrankenversicherung für die Dauer des Aufenthaltes zwingend notwendig ist. Gerade ein erforderlicher Rücktransport aus Malaysia kann schnell an die 100.000 EUR kosten. Mit der MAWISTA Auslandskrankenversicherung nach Tarif Mawista Student können Sie Ihrem Aufenthalt beruhigt entgegen sehen. Doch wie bei allen Auslandskrankenversicherungen sind auch bei den Tarifen der MAWISTA z.B. Behandlungskosten von Vorerkrankungen, Hilfsmittel, Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen nicht mitversichert. Es ist deshalb immer empfehlenswert sich vor der Ausreise gründlich durchchecken zu lassen. Oft reisen Studenten ohne, oder nicht mit einer ausreichend langen Auslandsversicherung aus. Der Abschluss einer Anschlussversicherung wird nur von wenigen Versicherern angeboten. Mawista Reisecare kann auch noch nach Ausreise tagesweise abgeschlossen werden, ohne Wartezeiten, wenn der Abschluss direkt an eine Vorversicherung erfolgt, sonst gilt eine Wartezeit von 8 Tagen als vereinbart. Einen Vergleich von Reiserücktrittsversicherungen mit Beitrags- und Leistungsvergleich finden Sie bei: Mawista Reiserücktritt. Nicht zwingend erforderlich ist zum Beispiel die Reisegepäckversicherung oder die Unfallreiseversicherung. Beachten Sie, dass Ihre Haftpflichtversicherung in der Regel nicht in Malaysia gilt. Bitten Sie Ihren Versicherer den Geltungsbereich Ihres Versicherungsschutzes auf Malaysia für die Dauer Ihres Aufenthaltes auszudehnen.


Vergleicht man alle drei Möglichkeiten der Krankenverischerung, empfiehlt sich in den meisten Fällen die Auslandskrankenversicherung, da diese speziell auf Studenten im Ausland abgestimmt ist. Zu achten ist auf Rückholversicherung, so dass im Falle eines schweren Unfalls oder einer Krankheit die Überlieferung nach Deutschland gewährleistet ist.